Der Regenmacher

Künstlicher RegenEine knappe halbe Stunde zum Vorwarnen hat der Pilot Zeit, bevor er mit seiner Maschine abhebt und Kurs auf den hagelträchtigen Gewittersturm nimmt. Hat der Hagelflieger seinen Einsatzort erreicht, sucht er die Stelle mit den kräftigsten Aufwinden, an der er das Sprühmittel einbringen muss. Sobald der rund 1000 Grad heiße Silberjodidbrenner aktiviert ist, verdampfen Salzkristalle ins Innere der gewaltigen Wolke. Die Luftfeuchtigkeit der Gewitterwolke kondensiert durch die Billionen Salzpartikeln. Statt Hagelkörnern entstehen dann Regentropfen.

Das „Impfen“ von Wolken gibt es schon seit ca. 1950 und ist heute ein weltweites Geschäft. „Der Regenmacher“ weiterlesen

Cão de Água Português

Portugiesischer Wasserhund von Sarah Maas 

 

Portugiesischer Wasserhund von Sarah Maas

Interessant an dieser Rasse ist, dass sie kaum haart und daher auch für Tierhaar-Allergiker geeignet ist. Ihr Sehvermögen ist sehr ausgeprägt und ihr Geruchsinn bemerkenswert. Zudem sind die portugiesischen Wasserhunde aussergewöhnlich intelligent und sehr lernfreudig. Daher sind sie auch als Therapiehunde bestens geeignet. Wasser ist das Element dieser Rasse, wobei sie hier sogar längere Strecken problemlos zurücklegen kann. Früher wurden sie vorwiegend von Fischern als Arbeitshunde und Begleiter eingesetzt.

„Cão de Água Português“ weiterlesen

Eifriges Bienchen

Seit einigen Tagen, oder sind es schon Wochen, schwirrt eine Biene um den Holzstuhl, den ich seit Februar auf dem Balkon stehen habe. Nun ist mir aufgefallen, dass sie sich gerne an der Unterseite aufhält. Beim genaueren Hinsehen habe ich heute entdeckt, dass an der Unterseite des Stuhlrahmens zwei Dübellöcher gebohrt sind, die sich das Bienchen für ihre Brut bereits zu nutze gemacht hat.

Offensichtlich handelt es sich um eine so genannte „Holzbiene“, eine der solitären Bienen, die alleine leben und ihr Nest röhrenartig anlegen. Dabei sucht sie sich eben so einen Hohlraum, wie ihn mein Stuhl bietet. Und dann gehts los, wie bei Brehms Tierleben so schön beschrieben wird:

Holzbienennest
Holzbienennest

In den unteren Theil wird nun Honig mit Blütenstaub vermischt in einer ganz bestimmten Menge eingetragen, ein Ei darauf gelegt und etwa in der Höhe, welche der Dicke des Rohrs gleichkommt, ein Deckel aus koncentrischen Ringen von gekneteten Sägespänen aufgesetzt. Die erste Zelle ist geschlossen und damit der Boden für die zweite, höher liegende, gewonnen. Diese bekommt eine gleiche Futtermenge und wieder ein Ei.

Quelle: http://www.zeno.org – Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

„Eifriges Bienchen“ weiterlesen

Ostermontag

Ostern ist vorbei

Ostern ist vorbei

Schade, nun ist Ostern schon wieder vorbei. Kurz, aber intensiv.

Aber was war nochmal am Ostermontag? Bei „www.daskirchenjahr.de“ findet man folgende Erläuterung dazu:

Der Ostermontag nimmt Bezug auf die Ereignisse unmittelbar nach der Auferstehung. Die Reaktion der Jünger und die ersten Erscheinungen Jesu stehen nun im Mittellpunkt, wobei auch die Konsequenzen der Auferstehung schon deutlich werden.

„Ostermontag“ weiterlesen

Schöne Ostern

Ostereier

Ostereier

Nachdem gestern der Tag der Stille und Trauer war, feiert man heute am Ostersonntag die Auferstehung.

Dass wir heute Eier bemalen und für die Kids verstecken,  ist auch historisch bedingt und nichts amerikanisches. Früher sah man in dem Ei wohl ein Zeichen für die Auferstehung und irgendwann begann man auch die Eier zu bemalen.

„Schöne Ostern“ weiterlesen

Karfreitag

Der Karfreitag ist der Überlieferung nach der Todestag von Jesus. Prozess, Kreuzigung und Beerdigung Jesu fanden an diesem Freitag statt. Daher ist der Karfreitag auch höchster feierlicher Feiertag. Der Freitag wurde Karfreitag bezeichnet, da Kara früher für Klage, Trauer stand. Um der Trauer Nachdruck zu geben, wird an dem Tag auf luxuriöse Lebensmittel, wie Fleisch oder Schokolade verzichtet. KarfreitagStatt dessen ernährte man sich früher, wie heute generell von Fisch, weil Fische reichlich vorhanden waren . Manche Haushalte halten diesen Brauch auch an jedem anderen Freitag so. Karfreitag ist übrigens der vorletzte Tag der Karwoche.

„Karfreitag“ weiterlesen

Das Projekt

Spannend ist das 2-3-Straßen-Projekt von Jochen Gerz auf jeden Fall. Schreiben gegen Wohnen.

2-3 Strassen
2-3 Strassen

Erst die Anmeldung, warten ob es geklappt hat. Dann warten auf den Mietvertrag und nun wieder warten, wie es wohl weiter geht. Seit der Ausstrahlung im Oktober letzten Jahres bei Ehrensenf sitze ich hier wie auf heißen Kohlen und denke immer wieder an das Projekt. Mal eine ganz andere Sache machen, in einer Initialumgebung, fernab von jeglicher Gewohnheit und allen Freunden. Das Projekt verspricht viel Neues und ich kanns kaum abwarten. Wie wohl die Wohnung sein wird? Ein tristes Hochhaus oder eine Jugendstilvilla? Eine sonnige, geräumige Wohnung oder eine schattige, traurige Einraumwohnung? Duisburg und Mühlheim hab ich mir  mittlerweile mal angeschaut. Jede Stadt hat ihre eigenen Vorzüge. Von daher bin ich auf alles vorbereitet. Wie werden wohl die anderen Projektteilnehmer sein? Auch hier wirds wohl kunterbunt gemischt werden.

Falls sich etwas Neues ergibt, werde ich auf jeden Fall hier wieder davon berichten.

CSS Naked Day

CSS Naked Day

„Die Diplomandin“ macht sich für eine gute Sache nackedich.

Das vierte Jahr in Folge findet der CSS Naked Day statt und die Diplomandin ist dieses Jahr auch dabei. Die Idee hinter dieser Veranstaltung ist die Förderung von Web-Standards. Viele Webpages werden ihren <body> zeigen.

Weitere Informationen zum CSS Naked Day findet ihr hier in englisch oder hier auf deutsch.

Also nicht wundern wenn morgen am 09.April 2009 der Blog irgendwie nackt aussieht.

Gemüsesuppe

Einfache Gemüsesuppe

Zutaten:

  • ca. 20gr. Butter
  • 1 Suppengrün oder 2 Karotten, Sellerie und/oder Kohlrabi, Lauch und Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3-4 vorwiegend festkochende Kartoffeln oder Spätzle oder Reis
  • 1 – 2 Liter Brühe (Anleitung siehe am Ende von dem Blogeintrag)
Zutaten
Zutaten

Anleitung:

  1. Karotten und Lauch putzen und in Scheiben schneiden.
  2. Sellerie putzen und in mundgerechte Stücke schneiden
  3. Knoblauch schälen und einmal halbieren
  4. Butter in einem Topf erhitzen und die Karottenscheiben darin dünsten, Knoblauch-Hälften dazu und Deckel drauf für ca. 5 Minuten.
  5. In der Zwischenzeit weiteres Gemüse (Kartoffeln, Blumenkohl, Brokoli, etc.) putzen, schälen und in mundgerechte Stücke schnippeln.
  6. 1 – 2 Liter Brühe (siehe unten) zubereiten und zu den Karotten giessen. Aufkochen. „Gemüsesuppe“ weiterlesen