Swine flu in USA

Desinfektion für die HandtascheDesinfektion für die Handtasche

Seit knapp 2 Wochen bin ich bereits in den Staaten unterwegs. Von Philadelphia, über New York, Atlanta, Nashville und nun in Los Angeles. Weder am Flughafen noch sonst macht sich die Schweine-Grippe wirklich bemerkbar. Eigentlich hätte ich erwartet, dass am Flughafen eventuell Mundschutzmasken verteilt werden. Aber das einzige was ich bisher zu dem Thema gesehen habe, war ein Spender mit Desinfektionstüchern vor einem Supermarkt. Die Einmaltoilettensitze gab es schon die letzten Jahre in öffentlichen Gebäuden und den meisten „Restrooms“.

Ein scheinbar makabres Gewinnspiel wurde auf einem News-Sender gebracht. Dabei konnte man eine Reise nach Mexico gewinnen. Teilnehmen durften allerdings nur Personen, die an der swine flu bereits erkrankt sind. Was mir neu war, ist dieses Desinfektionsmittel, das man für 2 USD in den Supermärkten zu kaufen bekommt. Besteht aus 62% Alkohol und desinfiziert alles weg. Wunden sollte man dabei nicht erwischen. Ersetzt damit das Händewaschen unterwegs. Musste natürlich gleich in den Einkaufskorb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.